Philippaerts gewinnt MX1-GP WM Mit einem dritten und einem neunten Platz beim vorletzten Lauf der MX1-GP Weltmeisterschaft im italienischen Faenza sicherte sich Yamaha Monster Motocross Fahrer David Philippaerts mit 509 Punkten vorzeitig den Titel. Vor 30.000 Zuschauern fuhr Philippaerts bei seinem Heimrennen zwei taktische Rennen und wurde in seiner zweiten MX1-GP Saison auf seiner YZ450FM mit dem WM-Titel belohnt.

Der Italiener, in diesem Jahr das erste mal für das Yamaha Monster Motocross Team am Start, hielt dem Druck und den Erwartungen seiner Fans auf dem anspruchsvollen Kurs, knappe 50 Kilometer östlich von Bologna, stand und belegte am Ende den 5. Platz in der Tageswertung. Mit seinem ersten WM-Titel in der Motocross-Königsklasse unterstrich Philippaerts die eindrucksvolle Leistung der Yamaha YZF450FM, die in den letzten fünf Jahren vier mal das Arbeitsgerät des jeweiligen Weltmeisters war.
David Philippaerts, Yamaha Monster Motocross Team:
"Es war ein sehr langes Jahr und ich bin jetzt wirklich glücklich. Steve und Ken waren die ganze Saison sehr stark und machten ordentlich Druck. Ich habe versucht, bei jedem Rennen Punkte zu machen, konnte aber erst nach dem zweiten Rennen in Faenza glauben, dass ich den Titel in der Tasche habe. Im Rückblick auf Steves letzte Saison war mir klar, dass ich nur mit konstanten Ergebnissen den Titel holen könnte. Es freut mich so für mein Team, Yamaha und meine Sponsoren. Vielen Dank auch an meine Freundin Alice. Ich bin überglücklich und den Titel hier in Italien vor diesen Fans zu gewinnen, ist eine Riesenfreude. Ich weiß nicht, was ich sonst noch sagen soll!"

WM-Tabelle nach 15. von 16. Läufen

1. David Philippaerts Yamaha 509
2. Steve Ramon Suzuki 495
3. Ken De Dycker Suzuki 490
4. Jonathan Barragan KTM 455
5. Joshua Coppins Yamaha 446
Joomla templates by a4joomla