Troy Corser

Troy Corser sicherte sich im ersten Rennen im Miller Motorsports Park seinen vierten Podiumsplatz in dieser Saison, während Teamkollege Noriyuki Haga, der mit einem gebrochenen Schlüsselbein an den Start ging, nach einem erneuten Sturz sein Rennen vorzeitig beenden musste.

Das erste Rennen wurde mit Verzögerung gestartet, nachdem einige Fahrer ihren Startplatz nicht gefunden hatten. Troy Corser fuhr ein hartes Rennen und am Ende fehlten dem Australier nur 2,8 Sekunden auf seinen ersten Sieg in Yamaha-Farben. Das Rennen gewann Carlos Checa. Hinter Corser folgte mit knapp vier Sekunden Rückstand Michel Fabrizio auf Platz drei. Für Haga lief das Rennen zunächst sehr gut und er konnte sich bis auf den fünften Platz vorarbeiten. In der sechsten Runde war das Rennen für den Japaner nach einem Sturz gelaufen, doch glücklicherweise fiel Haga nicht auf sein bereits gebrochenes Schlüsselbein, sondern auf die andere Seite.

Das zweite Rennen konnte Carlos Checa ebenfalls für sich verbuchen. Haga fuhr lange Zeit auf dem fünften Platz um den Kurs, musste sich aber am Ende noch seinem Landsmann Yukio Kagayama geschlagen geben, der ihn in der letzten Runde überholen konnte. Troy Corser fuhr lange Zeit auf dem dritten Platz, verlor dann aber die Kontrolle und stürzte in der 17. Runde in einer schnellen Linkskurve über das Vorderrad und konnte das Rennen nicht mehr aufnehmen. WM-Leader Bayliss konnte an diesem Wochenende keine Punkte sammeln, führt die WM-Wertung aber noch an. Haga liegt mit 122 Punkten auf dem fünften, Corser dahinter mit 121 Punkten auf dem sechsten Rang.

Troy Corser, Platz 2 und Ausfall
"Das erste Rennen war gut und auch im zweiten Lauf sah es zu Beginn sehr gut aus. Ich musste ziemlich hart in die Kurven reinhalten, um Zeit gut zu machen. Im zweiten Rennen war es dann wohl einmal zu hart. Wir haben zwischen den Rennen die Federn getauscht und ich fühlte auch eine Verbesserung, allerdings kam weniger Feedback zurück. Ich dachte eigentlich, dass es erneut ein Platz auf dem Podium wird."

 

Noriyuki Haga, Ausfall und Platz 6
"Im ersten Rennen hatte ich in der gleichen Kurve keinen Grip, wie schon im Training am Samstag. Ich denke, dass ich ein bisschen zu viel Gas gegeben habe. Am Ende war im zweiten Rennen für mich einfach nicht mehr drin. Gut ist, dass ich zehn Punkte mehr sammeln konnte als Troy Bayliss. Jetzt werde ich mich erst operieren lassen, um beim nächsten Rennen wieder fit zu sein. Ich bin glücklich, dass ich fahren konnte, denn das hat eigentlich niemand erwartet."
Joomla templates by a4joomla