Valentino Rossi  beim Sieg in Assen Valentino Rossi zeigte heute beim Großen Preis der Niederlande in Assen eine beeindruckende Leistung und gewann die Dutch TT in Assen auf seiner "Cinquecento" Fiat Yamaha von Startplatz 11. Sein dritter Sieg in dieser Saison bescherte Yamaha den 150. Sieg in der Top-Klasse. Colin Edwards konnte mit der außergewöhnlichen Leistung seines Teamkollegen nicht mithalten, beendete den Tag aber nach einem soliden Rennen auf dem sechsten Platz.

Nach den Problemen im Regentraining am Samstag war die Aufgabe für Rossi, der nur die elftbeste Zeit fahren konnte, groß und mächtig, während sein WM-Rivale Casey Stoner aus der ersten Reihe starten konnte. Für den Italiener waren also die Vorzeichen für das Rennen klar und es gab keinen Spielraum für Fehler. Rossi konnte bereits beim Start einige Plätze gut machen und fand schnell in einen guten Rhythmus, bevor er begann, seine Mitstreiter zu deklassieren. Bereits in der zwölften Runde hatte Rossi sein schlechtes Trainingsergebnis wettgemacht und befand sich hinter dem zu diesem Zeitpunkt führenden Casey Stoner auf Platz zwei. Der siebenfache Weltmeister schaffte es innerhalb kürzester Zeit, den Rückstand auf Stoner von zwei Sekunden auf Null zu verkürzen, folgte dem Australier dann aufmerksam einige Runden, bevor er ihn dann wenige Runden vor Ende des Rennens überholen und einen Vorsprung herausfahren konnte. Am Ende überquerte Rossi 1,909 Sekunden vor Stoner als Sieger die Ziellinie.

 

Edwards war währenddessen nicht in der Lage, seine Rundenzeiten vom Beginn des Rennens aufrecht zu halten und verlor an Boden. Am Ende stand für den Texaner ein sechster Platz zu Buche. Mit seinem heutigen Sieg und den 25 Punkten konnte Rossi den Rückstand in der WM-Tabelle auf Stoner auf 21 Punkte verkürzen, während Edwards zur Saisonhälfte auf dem siebten Platz steht.

 

Valentino Rossi, Platz 1
"Das war ein unglaubliches Rennen. Vermutlich eines der besten Fünf in meiner Karriere! Wenn du von Platz 11 startest, kann das schon ein gutes Omen sein, denn von dort aus habe ich bereits einige Rennen gewonnen - das letzte Mal im vergangenen Jahr auf dem Sachsenring. Die vergangene Nacht habe ich nicht sehr gut geschlafen und ich konnte mir nicht vorstellen, dass das Rennen so verlaufen würde. Nach dem Training war ich schon etwas beunruhigt und wusste nicht, was mich heute erwarten würde. Als es losging spürte ich sofort, dass es für mich gut laufen würde und ich fuhr so hart wie ich nur konnte und überholte alle, denn ich wusste, das ich es bis zu Casey schaffen kann. Als ich hinter ihm war, war ich ein bisschen müde, meine Reifen übrigens auch. Er fuhr sehr gut und es war nicht einfach, ihn zu überholen. Doch meine M1 lief brillant und in den letzten Runden packte ich ihn und konnte gewinnen! Ich muss mich bei Michelin und meinem Team bedanken, denn heute war das Gesamtpaket einfach fantastisch und ich konnte das Maximum rausholen. Ich bin sehr glücklich, hier in Assen zu gewinnen, denn es ist für mich ein spezieller Ort mit großen Emotionen! Gratulation auch an Yamaha für den 150. Sieg, ich bin stolz, dass wir so feiern können!"

 

Colin Edwards, Platz 6
"Mein Start war gar nicht so schlecht, doch in den ersten Runden kam ich ein bisschen durcheinander und Pedrosa konnte mich überholen. Als ich mich wieder einsortiert hatte, waren Melandri und Vermeulen in meiner Nähe und ich dachte, dass ich die Beiden relativ problemlos überholen könnte, den mein Speed war wirklich gut, doch ich kam einfach nicht nah genug ran. Etwas später hat es dann doch geklappt und ich konnte sie überholen. Ich fuhr danach schneller, als ich es bisher an diesem Wochenende getan hatte und dachte, dass ich es auf das Podium schaffen würde. Ich gab richtig Gas und wollte einfach nicht als Sechster ins Ziel kommen. Es lief alles wirklich gut, bis es schlechter lief, ich mich nicht mehr zu 100% wohl fühlte und langsamer wurde. Gegen Ende des Rennens wollte ich noch Hopkins einholen, doch leider hat mir die Zeit am Ende nicht gereicht. Gratulation an Valentino, der heute ein unglaubliches Rennen gefahren ist."
Joomla templates by a4joomla